Spenden

Der Fortgang der Covid-19-Pandemie und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Folgen sind weiterhin nicht absehbar. Gerade jetzt vor dem Hintergrund allgemein zurückgehender Spenden gilt es, die gewachsenen hospizlichen Strukturen vor Ort nicht aus dem Blick zu verlieren und zu erhalten. Hospize sind einst aus bürgerschaftlicher Tradition heraus entstanden. Und bis heute ist bürgerschaftliches Engagement für die Hospizarbeit vor Ort unerlässlich. Dies gilt für die Einbindung ehrenamtlicher Helfer ebenso wie für die Finanzierung. Damit wir unsere Aufgaben im Dienst der schwerkranken Menschen und ihrer Familien weiterhin wahrnehmen können, sind wir gerade jetzt auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Keine leichte Aufgabe im Hospizalltag

Von jeher galt, dass die Hospizarbeit nicht nur ideell, sondern auch finanziell von den Bürgern vor Ort mitgetragen werden soll. Die Corona-Pandemie hat daran nichts geändert. Die anfallenden Kosten müssen auch jetzt zu großen Teilen über Spenden gedeckt werden. So werden die Kosten für die stationäre Hospizbegleitung von den Kranken- und Pflegekassen weiterhin nur anteilig übernommen. Die Begleitung der Angehörigen, die Informations- und Beratungsarbeit und unser Angebot der Trauerbegleitung werden sogar ausschließlich über Spenden finanziert.

Damit wir all dies leisten können, sind wir fortlaufend auf Hilfe angewiesen.

Jede Spende ist willkommen!

Zeit- und Sachspenden

Unverzichtbar sind für uns auch die Zeitspenden, die ehrenamtliche Mitarbeiter in der ambulanten Hospizarbeit und im Hospiz-Haus leisten. Auch hier freuen wir uns immer über „Zuwachs“!

Unterstützung im Hospizalltag erfahren wir schließlich auch in Form von Sachspenden: Kaminholz für unseren Ofen im Wintergarten, Blumen für die Gemeinschaftsräume oder saisonales Obst und Gemüse für unsere Hospizküche wie Spargel oder Heidelbeeren sind stets willkommen!

Auch Sachspenden für unseren kleinen Hospiz-Basar sind gern gesehen. Er wird von unserer Bastelgruppe organisiert, die uns mit nützlichen und schönen Dingen beliefert und auf diese Weise unser Spendenhäuschen füllt.

Amazon.smile

Falls Sie hin und wieder auch im Internet einkaufen, können Sie uns auch auf diesem Wege unterstützen. Es ist ganz einfach, mit Ihrem Einkauf beim Online-Versandhandel Amazon Gutes für unsere Hospizarbeit zu tun: Geben Sie oben im Browser einfach smile.amazon.de ein und wählen Sie als zu unterstützende Organisation das Hospiz-Haus Celle. Ohne dass zusätzliche Kosten für Sie entstehen, erhalten wir von Amazon.smile nun automatisch 0,5 Prozent der Kaufpreis-Summe als Spende. Einfacher kann Helfen nicht sein. Für weitere Einkäufe einfach wieder über smile.amazon.de auf den Browser zugreifen – und Sie unterstützen uns aufs Neue. Auch viele kleine „Tropfen“ können in der Summe viel bewirken. Danke!

Ansprechpartnerin ambulant Frau Janßen

Ansprechpartnerin:
Inga Janßen
Hospizleitung
Geschäftsführung

Helfen Sie uns helfen

Haben Sie Fragen zu Spenden, Zustiftungen oder Vermächtnissen?

Sie erreichen uns im Hospiz-Haus unter:

05141 70 92 90

© Hospiz Celle