Tag der Kinderhospizarbeit informiert über Trauer von Kindern und Jugendlichen

Am 10. Februar ist wieder Tag der Kinderhospizarbeit. Vormittags laden wir zur Infoveranstaltung „Trauernde Kinder und Jugendliche“ ins Zentrum für ehrenamtliche Hospizarbeit in der Guizettistraße 3 ein. Von 10 bis 12 Uhr werden wir berichten, wie sich Trauer bei Kindern und Jugendlichen äußert, welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt und welche Angebote für trauernde Kinder und Jugendliche bereitstehen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Die Veranstaltung wendet sich an Eltern sowie alle, die mehr über die Trauer von Kindern und Jugendlichen erfahren möchten und nach Möglichkeiten der Unterstützung suchen. An diesem Tag werden auch die Räumlichkeiten unseres Kindertrauerprojekts DrachenWelten geöffnet sein. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter Tel. 05141 219 9006 oder per Mail an trauer@hospiz-celle.de bis zum 7. Februar.

Rund um den Tag der Kinderhospizarbeit werden die Linienbusse der CeBus wieder mit Plakaten und grünen Bändern in Stadt und Landkreis unterwegs sein und auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam machen. Auch die Kaufmannschaft in der City macht wieder mit und wirbt mit Windlichten in ihren Schaufenstern für Solidarität mit den betroffenen Familien.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung!

Koordinatorin Imke von Frieling zu Besuch bei der CeBus: Betriebsleiter Olaf Rätsch und CeBus-Mitarbeiterin Birgit Peters (links) unterstützen die Aktion gerne.

In den Schaufenstern der Celler Kaufmannschaft leuchten zum Tag der Kinderhospizarbeit wieder unsere Windlichte.